20 Jahre Bürgerbeauftragter in MV - Veranstaltung am 17. September 2015

„Petitionsrecht und Bürgerbeauftragter - wirksamer Beitrag zu mehr Demokratie?“

 alt=
Festveranstaltung anläßlich 20 Jahre parlamentarisch gewählter Bürgerbeauftragter in MV

In einem feierlichen Rahmen fand anlässlich des 20. Jahres der Verankerung eines parlamentarisch gewählten Bürgerbeauftragten in der Verfassung des Landes MV ein Austausch zum Petitionsrecht statt.

Nach der Begrüßung und Einführung in das Thema duch Matthias Crone, Bürgerbeauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern wurden von
Beate Schlupp, Vizepräsidentin des Landtages und
Hannelore Kohl, Präsidentin des Landesverfassungsgerichts Grußworte überbracht.

Im Festvortrag zum Thema „Vertrauensbildung: Petition und Ombudsman als Dienst am Bürger“ hob Professor Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter, Ordinarius em. für Politikwissenschaft, Universität Passau die Bedeutung und Wirkung des Petitionsrechtes in unserer Gesellschaft hervor.

Es schloss sich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Petitionsrecht – Chance auf mehr politische Teilhabe?“ an.  Im Podium vertreten waren:

 Helmut Holter MdL (Die Linke), Fraktionsvorsitzender
 Vincent Kokert MdL (CDU), Fraktionsvorsitzender
 Jürgen Suhr MdL (Bündnis 90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzender    
 Katharina Feike MdL (SPD)
 Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter

 Die Moderation übernahm Matthias Crone.
Eine Zusammenfassung der Diskussion finden Sie hier