Skipnavigation Bürgerbeauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Springe direkt zu:

 
buehne_schloss

Der Bürgerbeauftragte

Die Aufgaben des Bürgerbeauftragten ergeben sich aus Artikel 36 der Landesverfassung und aus dem Petitions- und Bürgerbeauftragtengesetz M-V.

Im Einzelnen sind dies:

  • die Rechte der Bürger gegenüber der Landesregierung und den Trägern der öffentlichen Verwaltung im Lande wahren,
  • die Bürger in sozialen Angelegenheiten beraten und unterstützen,
  • die Belange von Menschen mit Behinderungen wahrnehmen,
  • die Eingaben von Landespolizei-Beschäftigten aus dem innerdienstlichen Bereich bearbeiten.

Hierzu befasst er sich als neutrale Stelle mit den Vorschlägen, Bitten und Beschwerden (Petitionen) und vermittelt zwischen den Beteiligten.