Bund-Länder-Konferenz berät über Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderungen

27.03.2019

Bund-Länder-Konferenz befasst sich mit gesundheitlicher Versorgung von Menschen mit Behinderung

„Eine barrierefreie, inklusive und interdisziplinäre Gesundheitsversorgung ist Grundlage für Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe in unserem Land“, so eine der zentralen Botschaften auf einer Konferenz der Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderung in Düsseldorf. Zwei Tage stand das Thema gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt der Konferenz. In einer „Düsseldorfer Erklärung“ fordern die Beauftragten unter anderem Barrierefreiheit als Standard im Gesundheitswesen und eine spezialisierte Versorgung von erwachsenen Menschen mit komplexen Beeinträchtigungen.

Der Bürgerbeauftrage des Landes Mecklenburg-Vorpommern vertritt die Belange der Menschen mit Behinderungen für das Land M-V.

Hier die "Düsseldorfer Erklärung" im Wortlaut