aktuelle Informationen

Die Beauftragten von Bund und Länder haben auf Ihrer Beratung vom 16. November in Hamburg eine Erklärung mit der Forderung nach mehr Barrierefreiheit und inklusive Quartiersentwicklung abgegeben.

Bitte klicken sie hier: zur Hamburger Erklärung

Auf einer Informationsveranstaltung der Caritas referierte Frau Dr. D. Albrecht über die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Mecklenburg-Vorpommern.

Hier die Präsentation im Rahmen der Veranstaltung zum Nachlesen:

Im Bahhof Stralsund werden vom 17.09. bis 15.12.2018 die Personenaufzüge zu den Bahnsteigen 5/6 umgebaut. Für Menschen, die auf die Nutzung angewiesen sind, kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Die DB hat ein Konzept entwickelt, um in jeder Situation auch Rollstuhlfahrern die Reise von und nach Stralsund zu ermöglichen.

(weitere Informationen finden Sie hier)

Die Landesregierung M-V hat 2013 einen Masterplan zur Umsetzung der UN-BRK auf Landesebene entwickelt (http://service.mvnet.de/_php/download.php?datei_id=98600).

Dieser Masterplan wurde von einem unabhängigen Institut bewertet und einer Prüfung unterzogen, um eine Aktualisierung und Fortschreibung zu ermöglichen. Das Ergebnis wurde vom Sozialministerium veröffentlicht.

(die Zusammenfassung des Berichtes in leichter Sprache finden Sie hier)

Hannöversche Erklärung der Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderungen vom 22. Juni 2018:
Inklusive Bildung endlich deutschlandweit umsetzen!

(weitere Informationen finden Sie hier)

Im forum Rehabilitations- und Teilhaberecht wurde ein Fachbeitrag zur Definition der außergewöhnlichen Gehbehinderung veröffentlicht.

(Den Fachbeitrag finden Sie hier:)

Das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung hat 2009 eine Verwaltungsvorschrift für die Regelungen zur Parkerleichterungen erlassen.

(Hier finden Sie den Wortlaut.)